Kurioses auf jüdischen Friedhöfen (II)

Verschwörungstheoretiker und Nostradamus-Jüngerinnen aufgepasst:

 

Frankfurt

 

Wird auf diesem Grabstein aus dem Jahr 1705 etwa der Absturz der „Hindenburg“ vorweggenommen? Zum Vergleich:

 

Hindenburg burning.jpg

 

Nein, es handelt sich um die Darstellung einer Reuse (einer Vorrichtung beim Fischfang), die das Hauszeichen des Hauses „Zu der Reis“ (auf dem Grabstein: צו דער רייז) in der Frankfurter Judengasse darstellte.

 

Gefunden auf dem Alten Jüdischen Friedhof Frankfurt am Main.

 

Zufallsfund: Hochzeitsfoto vom Flohmarkt

Neulich auf dem Flohmarkt in Krakau: Hochzeitsfoto aus Spremberg 1930.
Hochzeitsfoto Spremberg 1930

Text auf der Rückseite:

„Ihre Vermählung geben bekannt

Otto Struck

und Frau Margarete geb. Schenke

Spremberg, 24.5.1930“

 

Wer ein höher auflösendes Foto braucht, bitte bei mir melden.